Tollwut Events
deutsch
francais
Restaurant
Whisky-Keller
Whisky Museum
Kyrburg
Whisky-Keller
Whisky-Keller
Dudelsack

 

Aktuelles

Whisky Keller














Großes Whisky Tasting auf einer historischen Burg im Südwesten Deutschlands.

Ein Fest für jeden Whiskyfreund oder ein Geschenk für diesen zu jedem Anlass.

Die Geschichte der Burg reicht bis ins Jahr 1128 zurück und unterlag einer abwechslungsreichen Geschichte. Die genaue Geschichte sehen sie im Anhang.

In einem Gewölbekeller der Burg ist eine der größten Whiskysammlungen Deutschlands zu finden. Mit den in der Bar ausgestellten Sorten sind auf der Burg insgesamt rund 2500 verschiedene Whiskyflaschen zu bestaunen. Zu bekannten Marken gesellen sich von Sammlern begehrte Raritäten. Neben Destillaten aus den traditionellen Whisky-Nationen - Schottland, Irland, USA, Kanada - finden sich Flaschen aus der DDR, Israel, Indien oder der Türkei sowie ein fernöstlicher »Schlangenwhisky«.

Doch der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf den »Single Malt Whiskys« aus Schottland. Einige Flaschen stammen noch aus dem 19. Jahrhundert, darunter eine, die unlängst aus einem Schiffswrack geborgen wurde. Andere Whiskys reiften bis zu 50 Jahre heran, bevor man sie auf Flaschen füllte.

Zu den untrinkbaren Ausstellungsstücken gehören auch historische Dokumente, wie Werbeplakate, Rezepte oder Rechnungen alter Whiskyhändler sowie Krüge, Aschenbecher und andere Gegenstände, die Whisky an den Mann bringen sollten. Auch Geräte aus den Destillerien selbst dürfen nicht fehlen. Allerdings darf kein Whisky darauf hoffen, seinem bestimmungsmäßigen Schicksal zu entgehen..

Wir bieten Ihnen über das Jahr mehrere Whisky-Tastings mit Unterschiedlichen Themen zu festen Terminen an.

Wir können aber für Gruppen auch individuelle Termine anbieten oder wir kommen zu Ihnen.

Nach einem Begrüßungswhisky zu Dudelsackmusik am offenem Feuer und dem Genuss eines Drei-Gang-Menüs nach schottischen Rezepten im Restaurant geht es in den Gewölbekeller.

Dort werden dann Whiskies aus verschiedenen Destillerien oder auch unterschiedliche Whiskys aus einer Destillerie verkostet. Bei Live-Musik und Bier klingt der Abend schließlich aus.

Wir bieten ein Komplettarrangement an:

Das sind unsere Themen:

Leistungen:

149,- Euro pro Person im Doppelzimmer

Da die Nachfrage rege ist haben wir täglich eine neue Buchungssituation.
Termine erhalten Sie auf Anfrage über unser Kontaktformular

Gerne stellen wir auch einen Gutschein aus.

Nicht nur für einen Whiskyfreund – der schon alles hat – ein Geschenk zu jedem Anlass.

Auf Wunsch, organisieren wir eine Reisebegleitung und/oder Dolmetscher.


Geschichte der Burg

1128 wurde die Höhenburg erstmalig in einer Urkunde des Grafen „Emich de Kirberc“ erwähnt.

Die Burg war eine der Stammburgen der Wildgrafen (Nachfolger der Emichonen). Bis zum Ende des 13. Jahrhundert hatten sich die Wilgrafen in mehrere Linien aufgeteilt, eine davon nannte sich nach der Burg. 1409 übernahmen die Rheingrafen durch Heirat den Besitz.

Im Dreißigjährigen Krieg von den Spaniern, Schweden und den kaiserlichen Truppen besetzt kam sie 1681 in die Hand der Franzosen. Acht Jahre später wurde dann eine Erneuerung der Befestigungsanlagen veranlasst.

1734 wurde die Festung, wiederum unter französischer Besatzung, im Zuge des Polnischen Thronfolgekriegs gesprengt. Die Burgruine diente daraufhin den Dorfbewohnern als Steinbruch.

1764 erbaute Fürst Johann Dominik das Garnisonshaus, in dem sich heute das Restaurant der Burg befindet, sowie im Keller, das weithin bekannte Whisky-Ausstellung.

Im Jahr 1908 kam die Burganlage in den Besitz der Fürsten zu Salm-Salm, seit 1988 ist sie Eigentum der Stadt.

Die Burgruine bietet als Freilichtbühne eine dramatische Kulisse für kulturelle Ereignisse. In den vergangenen Jahren sind dort mehrere Opern (v.a. von Giuseppe Verdi) aufgeführt worden, außerdem finden diverse Theateraufführungen, Konzerte und Festlichkeiten statt.

Impressum